Aktueller Probenplan fürs Sommerkonzert zum Download!

Download
Probenplanung Brackenheim Serenadenkonze
Adobe Acrobat Dokument 46.1 KB

Musikfest in der alten Kelter

Der Musikverein Cleebronn lud die Kollegen des Stammorchesters aus Brackenheim am 3. Juni zu ihrem Musikfest in der Alten Kelter ein. Bei sonnig warmen Wetter unterhielten die Musiker die zahlreichen Zuhörer in der schönen Atmosphäre des alten Gebäudes. Manfred Pasker sorgte als Dirigent für ein abwechslungsreiches Programm, bei dem neben Polkas wie „Böhmisch soll es klingen“ auch moderne Arrangements erklangen. Mit „ABBA Gold“   gab es auch altbekannte Ohrwürmer für jeden zu hören. 

 

(MVB)
(MVB)

Blasmusik im Zelt

Unter der Leitung von Manfred Pasker spielte das Stammorchester des Musikvereins Brackenheim am Pfingstmontag auf dem Maienfest in Güglingen. Sie unterhielten das gut gefüllte Festzelt mit einem abwechslungsreichen Repertoire, zu dem unter anderem Polkas, moderne Medleys aber auch Märsche, wie das flotte Eröffnungsstück „Blaze Away – Feuert los“, zählen. Danach gab es neben der „Südböhmischen Polka“ auch einen musikalischen Auszug aus den größten Hits von ABBA oder Tina Turner. Mit „Bis bald, auf Wiedersehen“ verabschiedete sich das Orchester von seinen Zuhörern und übergab nach seinem zweistündigen Programm an die Werkskapelle Layher.

 

(MVB)
(MVB)
(MVB)
(MVB)

Musikalische Begleitung des ökumenischen Gottesdienstes

Am Sonntag, den 13 Mai, begleitete das Stammorchester des Musikverein Brackenheims den ökumenischen Gottesdienst im Kultur-Spiegelzelt in Brackenheim. Neben klassischen Klängen wie „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier gab es auch ein flottes „I Will Follow Him“ zu hören. Nach dem Gottesdienst gab es beim Kirchenkaffee mit Polkas, Märschen und modernen Melodien die richtige musikalische Umrandung.


Musik im Wald

Am Vatertag folgte das Stammorchester des Musikverein Brackenheims abermals der Einladung des Musikvereins Kirchhausen zu ihrem Waldfest. Unter der Leitung von Erwin Kornherr unterhielten sie die zahlreichen Besucher, die trotz des bewölkten Himmels den Weg zu dem gemütlichen Veranstaltungsort mitten in der Natur gefunden haben. Mit einem bunten Repertoire aus Polkas, Märschen und schwunghaften Medleys spielten die Musiker 2 Stunden lang gegen den Regen an und hielten ihn erfolgreich fern. Neben dem trockenen Wetter wurden sie auch durch viel Beifall und eine Einladung für das nächste Jahr belohnt.

(MVB)
(MVB)

Dieses Jahr machte sogar das Wetter mit